So gelingt der erfolgreiche Start im Online Casino


Tipps und Tricks - Online Casino Know-How für Anfänger

Online Casinos erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auch in Deutschland steigt die Anzahl der Menschen stetig, die einem virtuellen Casino einen Besuch abstatten wollen. Der Einstieg gestaltet sich jedoch nicht immer so einfach. Daher gibt es an dieser Stelle die besten Tipps und Tricks für Neulinge in Online Casino.


Tipp #1: Ein seriöses Online Casino finden

Das wichtigste zum Start ist die Wahl eines passenden Spielplatzes. Das Angebot am Markt ist mittlerweile riesig, doch nicht alle Anbieter sind tatsächlich auch seriös, wie es den Anschein hat. Deshalb sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Casino seinen Sitz in der Europäischen Union hat. Seriöse Casinos geben auf ihrer Webseite in den meisten Fällen Angaben zu den einzelnen Zertifizierungs- und Lizenzierungsstellen und veröffentlichen auch unterschiedliche Kennzahlen wie beispielsweise die Auszahlungsquote. Darüber hinaus bieten die meisten Online Casinos bei der Registrierung ein Startguthaben. Das kann gut dabei helfen, um beispielsweise ein wenig für eine echte Casino Nacht zu trainieren. 

Zu den aktuell bekanntesten und besten Online Casinos gehören unter anderem:

·       888Casino: Erstklassiges Live Casino, 88 Euro als Sofortgeschenk, einzigartige Spiele

·       Eurogrand Casino: Sehr große Spieleauswahl, bis zu 1.000 Euro Einzahlungsbonus, kostenlose Mobile Apps für Android und iOS

·       Winner Casino: Test ohne Anmeldung möglich, 30 Euro gratis ohne Einzahlung, beste Slots Software

Am einfachsten ist es jedoch, sich bei einem entsprechenden Testbericht ein eigenes Bild von den unterschiedlichen Vor- und Nachteilen der einzelnen Anbieter zu machen. Einen ausführlichen Online Casino Test und mehr Eckdaten hier dazu auf der Seite von Onlinepokernerd. 

Tipp #2: Die richtigen Spiele im Online Casino finden

Der erste Besuch führt aufgrund der Spielevielfalt oftmals zur Überforderung. Jeder hat andere Vorlieben. Grundsätzlich lassen sich die Spiele in vier Kategorien einteilen:

·       Tischspiele: Dazu gehören die bekannten Kartenspiele wie beispielsweise Black Jack und Baccarat, Würfelspiele und der berühmte Roulette-Tisch.

·       Pokerspiele: Die meisten Online Casinos bieten Pokerspiele in vielen Varianten an. Dazu gehören unter anderem bekannte Video Poker Spiele wie „Bonus Poker“, „Deuces Wild“ und „Jacks or Better“.

·       Slotspiele: Dabei handelt es sich um solche Spiele, die man in früheren Zeiten von den Spielautomaten kennt, bei denen sich mehrere Walzen mit unterschiedlichen Symbolen gedreht haben. Zu den bekanntesten und beliebtesten Slots zählen unter anderem „Book of Ra Deluxe“ und „Sizzling Hot“.  

·       Sonstige Spiele: Viele Online Casinos haben noch andere Spiele wie Rubbel-Karten, Bingo oder Lottospiele im Angebot, die in keine der anderen Kategorien einzuordnen sind. 

Tipp #3: Den Hausvorteil eines Casinos verstehen

Gerade als Anfänger sollte man auf eine Regel nie vergessen: Die Bank gewinnt immer! Auch wenn es immer wieder Meldungen dazu gibt, wie sich das System besiegen lässt, ist der größte Gewinner immer das Casino selbst.

Der Grund dafür ist der sogenannte Hausvorteil. Dieser gibt an, wie viel Prozent der getätigten Spieleinsätze aller Spieler bei einem Spiel im Durchschnitt beim Casino bleiben. Beim klassischen Roulette beträgt der Hausvorteil beispielsweise 2,7 Prozent. Das bedeutet: Im Durchschnitt erzielen Spieler bei einem Einsatz von 1.000 Euro einen theoretischen Gewinn von 973 Euro. Jeder Spieler verliert also durchschnittlich 27 Euro bei diesen Einsätzen.

Der Hausvorteil ist für die Online Casinos dazu da, um einerseits die laufenden Kosten abzudecken und darüber hinaus auch noch einen kleinen Gewinn einzufahren. Denn letztendlich handelt es sich dabei auch nur um Unternehmen, die ordentlich wirtschaften müssen. Dennoch sagt die dauerhafte Gewinnstatistik nicht viel über den eigenen Spielversuch aus, denn natürlich kann auch der große Gewinn auf einen warten. Es geht beim Glücksspiel eben vor allem um eines: das Glück.

Tipp #4: Die Regeln des Spiels lernen

Bei Casino Spielen zu gewinnen, ist nicht einfach. Wirklich schwierig wird es aber vor allem dann, wenn mit dem Spiel begonnen wird, ohne die genauen Regeln zu kennen. Denn so ist es in weiterer Folge auch unmöglich, die Konsequenzen seiner Handlungen abschätzen zu können. Das hat in den meisten Fällen zur Folge, dass der Einsatz schnell verlorengeht. Dabei sollte man sich auch nicht von Anfangserfolgen täuschen lassen und im Hinterkopf immer daran denken, dass hinter jedem Glücksspiel Wahrscheinlichkeiten stecken.  

Tipp #5: Strategien für das eigene Spiel entwickeln

Genau diese Wahrscheinlichkeiten lassen sich zwar nicht gänzlich außer Kraft setzen. Mit einer guten und passenden Strategie steigen die Gewinnchancen jedoch enorm. Vor allem Casino-Strategien sind für Einsteiger relativ einfach zu erlernen. Zu den bekanntesten zählt beispielsweise das Martingale System, das in den meisten Fällen sehr gut funktioniert. Allerdings kann eine Pechsträhne auch hier zu hohen Verlusten führen. 

Das System funktioniert im Grunde genommen sehr einfach:

·       Ein bestimmter Betrag wird beim Roulette auf ein Feld mit 50/50 Gewinnchance wie beispielsweise rot oder schwarz gesetzt.

·       Nach jedem verlorenen Spiel wird der Einsatz verdoppelt. 

·       Das wird so lange wiederholt, bis ein Spiel gewonnen wird. Damit sind die Verluste ausgeglichen und der ursprünglich eingesetzte Betrag wurde gewonnen.

Durch die Verdoppelung der Einsätze gelangt man bei einer Pechsträhne jedoch schnell an seine finanziellen Grenzen. Deshalb ist auch dieses System kein Garant dafür, dass der Tisch mit einem Gewinn verlassen wird. Es steigert aber zumindest die potenziellen Chancen für einen Gewinn.